Potenz: 5 Faktoren, die negativen Einfluss auf die männliche Kraft

Auf die Möglichkeit der Männer zu wecken, unterstützen den Geschlechtsakt bis zum Ende und ejakulieren wird von vielen Faktoren beeinflusst, denn die Potenz ist eine sehr feine Sache. Einige Vertreter des starken Geschlechts bis zu einem Alter von besorgten bleiben in vertrautem Fuß, und einige noch in Jungen Jahren begnügen sich mit sexuellen Kontakten zweimal in der Woche und halte es für durchaus akzeptabel. Was schwächt «Männlichkeit» und wirkt sich negativ auf die sexuelle Aktivität?

Potenz

Probleme mit der Potenz provoziert übergewicht

Und die Sache nicht nur eine rein körperliche Schwierigkeiten, obwohl übergewicht und schafft Hindernisse für die normale Aktivität und Wechsel der Positionen, und es ist von großer Bedeutung in der qualitativen Geschlechtsverkehr. Im Körper Fette Männer das Niveau der weiblichen Hormone östrogen erhöht, aber die Konzentration von Testosteron, das beschleunigt den Muskelaufbau, ist verantwortlich für die körperliche Kraft und Ausdauer, und vor allem — bestimmt den Grad der Bereitschaft und der Fähigkeit zur Intimität fällt. Das ist, warum Männer Mast der weiblichen Art — Sie wachsen Bauch und die Brust, die Schultern sind weniger Gesäß.

Und selbst wenn der Mann nicht allzu lacht über über Ihr Aussehen, ignorieren die interne hormonelle Prozesse in Ihrem Körper, die er nicht in der Lage. Dazu sollte man noch Atemnot, Schweißausbrüche, Herzrhythmusstörungen mit dem Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall — und Bild besteht und gar deprimierend. Wer also hat Probleme mit der Potenz wegen des übergewichts, der Sinn hat, zum nachdenken über Ihre Ernährung und das weitere Leben.

Kohlensäurehaltige Getränke, Soja-und Popcorn — wie Sie Einfluss auf die Potenz bei Männern?

Limonade

Scheinbar über alle Gefahren, die lauern uns beim Verzehr von zuckerhaltigen Limonaden, haben wir bereits informiert. Und Sie den Zahnschmelz-de zerstören, und das Kalzium aus den Knochen ausgewaschen und fördern die Gewichtszunahme, aber nur wenige Menschen wissen, dass Sie führen und zur Akkumulation von Brom im Körper, was zu einer Abnahme der Potenz und in der Perspektive — Unfruchtbarkeit. Also für alle diejenigen, denen ein solches Muster scheint nicht rosig, sollten Sie reduzieren die Anzahl der verwendeten kohlensäurehaltige Getränke, und sogar überhaupt zu verzichten, zugunsten von natürlichen Säften aus Früchten und Gemüse.

Sojabohne gleichen direkten Einfluss auf die Spermatogenese unterdrückt die Produktion von Spermien. Die Sache ist, es enthält Isoflavone, die in Ihrer Struktur und Wirkung ähneln die weiblichen Sexualhormone östrogene. Übergewicht kann nur verstärken die negativen Auswirkungen der Verzehr von Lebensmitteln auf Sojabasis. Aber muskelstark Body-Marken-Builder, nicht beschweren Figur, nicht entspannen vor der Zeit. Viele von Ihnen nehmen Steroide für den Muskelaufbau, und oft aus Unkenntnis oder im Interesse der Wirtschaft erwerben minderwertige Produkte aus Soja. In der Folge leidet die Potenz bei Männern, und zusammen mit Ihr und Selbstwertgefühl.

Ueber Popcorn, das diese harmlosen süße, die so gern zum schlemmen Liebhaber des Kinos, wird in Pakete, Antihaft-beschichtet mit Chemikalien, um Sie nicht verfehlten Fett. Bei der Ansammlung im Organismus verursachen Sie Probleme mit der Potenz, Unfruchtbarkeit und sogar Hodenkrebs. Deshalb gehen mit meiner Freundin im Kino, besser einen leckeren nachtisch selbst oder ersetzen Sie es mit Apfel-Chips, dass ist auch sehr lecker und für die Gesundheit nützlich. Was könnte sich negativ auf die «Männlichkeit»? Ein Mangel an Zink im Körper. Wenn Sie nicht gerne Fisch, Nüsse nicht Essen, nicht trinken Kakao und nicht lieben Sesam und Kürbiskerne in die Backen, dann ist es Zeit, zu überdenken, Ihre geschmacklichen Vorlieben.

Zink — es ist ein unveränderlicher Spurenelement des männlichen Samens, der regler des endokrinen-und Fortpflanzungsorgane. Es stimuliert die Prostata zur Produktion von Testosteron und verbessert die erektile Funktion, die Fähigkeit zur Ejakulation und Fruchtbarkeit. Also wer will eine gute Potenz, erhöhen in der Ernährung der Anteil von Zink reichen Lebensmitteln.

Schlechte Angewohnheiten — die Hauptschuldigen der schlechten Potenz

Schlechte Gewohnheiten

Viele Raucher und Trinker jetzt können wir sagen, dass ein Gläschen-der andere etwas berauschend nur verstärken den Wunsch und die Leidenschaft, geraucht und nach dem Unterricht liebevoll Zigarette — wie ein Hauch frischer Luft nach der Sommerhitze. Aber das bedeutet nicht, dass wird immer so sein. Giftige Substanzen in der Zusammensetzung von Zigarettenrauch reichern sich im Körper eines Mannes, die Arbeit aller Organe und Systeme, sondern der Hauptwirkstoff, das heißt Nikotin verengt die Gefäße und verschlechtert die Durchblutung, was sich negativ auf die Qualität der Erektion und Potenz.

Was Alkohol betrifft, ich bin sicher, viele Männer bemerkt, dass nach der Verabschiedung auf der Brust direkt an den Taten gezogen — aktiviert Wunsch nach Intimität, aber wenn es darum geht, Koitus, dann, um den Job zu beenden, müssen wir nur träumen — der Samenerguss kommt nicht und kommt nicht. In der Zukunft Probleme mit der Erektion und Potenz allmählich verpufft. Ethylalkohol und wirkt sich negativ auf die Beweglichkeit der Spermien. Wie Sie sind, aber zur Befruchtung bereit sind nicht alles. Wenn wir reden über Drogen, hier liegt die Sache noch schlimmer, denn die Degradierung der Persönlichkeit und körperliche Erschöpfung bei dieser Art schlechte Angewohnheit stammt noch schneller.

Schlecht schlafen? Schlafmangel als eine der Ursachen von Impotenz

Das schnelle Tempo des heutigen Lebens, das Streben nach Gütern der Menschheit hinterlassen Ihre Spuren an den Tagesablauf des modernen Menschen. Sie bemühen sich, mehr Geld zu verdienen, um Ihre Familien ganz am meisten notwendig, wobei auf den Schlaf weniger Zeit, als es notwendig ist für einen angenehmen Aufenthalt. Dadurch erhöht sich das Risiko der Entwicklung von Herzinsuffizienz, Neurose, Diabetes mellitus usw. Banale Müdigkeit nicht der beste Weg, wirkt sich auf die Potenz bei Männern, darüber hinaus regelmäßige Schlafmangel provoziert eine Erhöhung der Konzentration von Cortisol und verminderte Produktion von Sexualhormonen.

Stress

Klinisch erwiesen, dass Männer, bei denen es zu Schlafapnoe oder nächtliche Schnarchen, das heißt Verletzungen, Verringerung der Qualität des Schlafes, leiden unter erektiler Dysfunktion viel häufiger diejenigen, die nicht klagt über Schlafmangel.

Stress und ein geringes Selbstwertgefühl

Was auch immer die Gründe für Probleme mit der Potenz, Sie konsequent zu Angst vor Nähe und Unsicherheit in sich, dass noch mehr verschlimmert bestehende Lage der Dinge. Anstatt genießen Sie die Intimität, Zärtlichkeiten genießen, Mann hin und wieder Blicke auf den Unterbauch und ständig denkt, und ob die Erektion und kann ich ejakulieren nicht enttäuschen, ob die Partnerin. Dies Stupor reduziert Grad das Vergnügen, und wenn wir keine Unterstützung von Frauen, sondern im Gegenteil, die Vorwürfe, oder schlimmer noch — Spott, das über eine gute Potenz haben, zu vergessen.

Wenn wir hier fügen Sie chronischen Stress, ärger am Arbeitsplatz, Unverständnis unter den nächsten Menschen, dann ist der Kreis geschlossen. Der Mann ist allein mit seinem Problem und den Ausgang nicht findet. Daher ist diese feine Materie, wie die Potenz bei Männern erfordern die negativen Ausnahmen, Ihren Sturz auslösenden Faktoren.

04.07.2019